Salem

Salem

 

Mit diesem Namen verbindet sich heute ein Schloss und eine hochklassige Internatsschule mit einem eigenen pädagogischen Konzept.

Der Ursprung aber liegt in der Gründung des Zisterzienserklosters Salem ab 1134 durch Mönche aus dem Kloster Lützel Lucelle/Schweiz). Kloster Salem wurde 1354 freies Reichsstift und hatte über lange Zeit eine führende Rolle im südlichen deutschsprachigen Raum und hohes Ansehen im Orden. Die Bibliothek umfasste 60.000 Bände.

1790 übernahm Salem sogar die zentrale Rolle von Citeaux, bis das Kloster 1802/1804 ebenfalls aufgehoben wurde. Die Klosterkirche (kath. Pfarrkirche) wurde 1297 begonnen und 1414 geweiht, sie gilt als besonderes Beispiel Zisterziensischer Baukunst!

Quelle: Klosterführer von Dr. Peter Pfister