Evang. Marienbasilika Wilhelmshausen
ehemals Kloster Walshausen
34233 Fuldatal-Wilhelmshausen
zu erreichen auf der B 3 von Hann.Münden nach Kassel

Zurück zur Auswahl        
Ansprechpartner:
Ev. Pfarramt Holzhausen,
Am Wolfsgarten 10,
34376 Immenhausen
Tel. 05673/1248
Weitere Informationen aus dem Internet:
www.kirche-holzhausen.de

Um 1150 wurde das Kloster Walshausen für Zisterzienserinnen
in der Nähe einer Furt durch die Fulda gegründet.

Aus dem Jahre 1293  sind 15 Nonnen namentlich bekannt.
Zu diesem Zeitpunkt trat Erzbischof Gerhard von Mainz
das Herrscherrecht und die Gerichtsbarkeit über Walshausen
an das Kloster Hardehausen bei Warburg ab.
In der Folge wurde das Kloster mit Mönchen aus Hardehausen
und Riddagshausen besiedelt.

1527 wurde das Kloster aufgehoben,
blieb aber noch bis 1570 von Mönchen und Nonnen bewohnt.

Von den Klosterbauten existiert heute noch die
kleine kreuzförmige romanische flachgedeckte Klosterkirche
als protestantische Dorfkirche,
bekannt unter dem Namen
Evangelische Marienbasilika Wilhelmshausen.

Zu weiteren Informationen bitte hier klicken

Bilder und Unterlagen wurden uns vom
Förderverein Marienbasilika Wilhelmshausen e.V.,
Vorstand Herr Dieter Krausbauer
Tel. 05541 71345
dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt.