Im Naturpark Neckartal-Odenwald, 5 km nördlich von Neckarsteinach, etwa in der Mitte zwischen Heidelberg und Eberbach/Odenwald
wurde 1142 durch Mönche aus Eberbach (bei Wiesbaden)
eines der frühen und bedeutendsten Zisterzienserklöster gegründet und von 1167 - 1120 erbaut.
Kloster Schönau
Nach der Reformation wurde das Kloster 1558 aufgehoben und später
von dort angesiedelten wallonischen reformierten Flüchtlingen abgebrochen.
Trotz der Zerstörungen wird das Ortsbild noch heute von Überresten
der Klosterzeit geprägt (Ringmauer, Fischteich, Abtshaus).
Das Herrenrefektorium ist heute evangelische Pfarrkirche.
Im Bereich des früheren Brunnenhauses steht die
1727/28 errichtete barocke katholische Kirche.

Vorstehende Texte orientieren sich am Klosterführer von Dr. Peter Pfister
Die Bilddateien wurden von
Norbert Krämer zur Verfügung gestellt
Zurück zur Auswahl                zur Website des Klosters: 
www.kloster-schoenau.de
Die folgenden Aufnahmen verdanken wir Wolfgang Willig
Eingang Oberes Tor
Refektorium, heute evang. Kirche