Kloster Mariensee
bei Neustadt/Rbg - östl. von Kloster Loccum
a20907-04.JPG (72370 Byte)
  
a20907-05.JPG (45051 Byte)
a20907-03.JPG (86133 Byte)
Kloster Mariensee ist eine von sechs Zisterzienserinnenstiftungen auf deutschem Boden,
die seit der Gründung ununterbrochen bestehen.
Im 16. Jahrhundert nahm der Konvent das lutherische Bekenntnis an.
Zum 800. Jubiläum des Klosters im Jahre 2007 wurde ein Museum
zur Geschichte zisterziensischen Frauenlebens in Norddeutschland eröffnet.


Das Kloster ist täglich von 8-18 Uhr über den Kreuzgang begehbar.

Verlässlich geöffnete Klosterkirche:
während der Führungszeit täglich von 10-12 und 15-17 Uhr
im Winter werktags von 9-12.30 Uhr

Offene Pforte (Kräutergärten):
während der Führungszeit freitags von 15 bis 17 Uhr

Führungen durch das Kloster mit Gärten:
von Ostermontag bis 2. Sonntag im Oktober
Freitag, Samstag, Sonn- und Feiertags: 15.00 Uhr und 16.30 Uhr

Klostermuseum:
Dienstag - Freitag: 15-17 Uhr
Sonnabend, Sonn- und Feiertage: 15 -18 Uhr
www.kloster-mariensee.de
zurück zur
Auswahl
Zurück zur Auswahl                zur Website des Klosters: