Kloster Doberan

Bad Doberan,  westlich von Rostock
a204-03.JPG (81602 Byte)
Das Doberaner Münster ist wie Maulbronn und Altenberg
wegen seiner erhaltenen Schönheit bekannt und berühmt.
a204-01.JPG (64035 Byte)
a204-05.JPG (80377 Byte)

Weniger bekannt ist, dass der Konvent von Kloster Doberan
wie Kloster Loccum und Kloster Amelungsborn
die zisterziensischen Traditionen in evangelischen Formen fortführt.

Wussten Sie, dass es am Doberaner Münster einen Evangelischen Konvent gibt?
Die landeskirchliche Einführung erfolgte am 24. Juni 1992
durch Landesbischof Christoph Stier.
Erster Senior des Konvents war Landessuperintendent Traugott Ohse.
18 Damen und Herren treffen sich drei Mal im Jahr im Münster
und beraten theologische und praktische Fragen.
Anlässlich des Lichtmesskonvents 2014 fand die Einführung des neuen Seniors statt.
Andreas Timm, Pastor der Lukas-Kirchgemeinde Graal-Müritz, wurde als Nachfolger
des langjährigen Seniors, Landessuperintendent i. R. Carl-Christian Schmidt,
im Rahmen einer festlichen Mette in sein Amt eingeführt.
a204-06.JPG (51198 Byte)
a204-07.JPG (46232 Byte)
Besichtigung des Münsters:
Mai-Sept       Mo-Sa 9-18 Uhr ,  So/Fei 11-18 Uhr
Mrz,Apr,Okt Mo-Sa 10-17 Uhr , So/Fei 11-17 Uhr
Nov-Feb       Mo-Sa 10-16 Uhr , So/Fei 11-16 Uhr
Karfreitag und Heiligabend nur zu den Gottesdiensten
Doberaner Münster: www.muenster-doberan.de
Konzerte im Doberaner Münster:

Link speziell zum Veranstaltungsprogramm: 
http://www.muenster-doberan.de/unter-frames/veranstalt/fr_termin.html


Führungen
Mai-Okt (täglich Führungen - ab 5 Personen)

Sonderführungen
Hier werden auf allgemeinverständliche Weise interessante Inhalte der Münsterführung und besondere Zusatzinformationen vermittelt.
Themen:

1. Innenführung Münster und Außenführung Klosteranlage
Vorstellung des Münsters mit seiner international bedeutenden Ausstattung und Führung durch die Klosteranlage und das Beinhaus.

2. Deckengewölbe-, Turm-, u. Glockenführung mit Ostseeblick
Besichtigung des mittelalterlichen Gewölbes in 15 u. 30 m Höhe, Dachstuhl, Seilwinde u. Glocke. Aufstieg über Wendeltreppe 70 u. 50 Stufen. Max. 30 Pers. Aufgrund von Sanierungsarbeiten im Dachstuhl sind in 2008 Führungseinschränkungen möglich.

3. Münster- Perle der norddeutschen Backsteingotik
Innen- und Außenführung zu Bau, Baugeschichte, Architektur, Bautechniken und Materialverwendung - „Wege zur Backsteingotik".

4. Führung zu den bedeutendsten Ausstattungsstücken
Führung zu den bedeutendsten mittelalterlichen Ausstattungsstücken. Sonst nicht zugängliche Bereiche werden geöffnet.

5. Der älteste Flügelaltar der Kunstgeschichte und weitere Altäre
Führung zu Entstehung, Bedeutung und Inhalten der Altäre, u.a. Hochaltar (um 1300), Kreuzaltar, Mühlenaltar und Nebenaltären.

6. Bedeutende Werke gotischer Schnitzkunst im Münster
Führung zu den zahlreichen Schnitzwerken des 14. Jahrhunderts, u.a. Altäre, Chorgestühl, Marienleuchter und Sakramentshaus.

7. Münster - Begräbnisstätte von Herzögen und Königen
56 Mitglieder des Fürstenhauses liegen im Münster begraben. Führung zu den Grabmälern, z.B. d. Königin Margarete v. Dänemark (†1282).

8. Das Leben der Zisterziensermönche in Doberan
Führung zu Leben, Tagesordnung, Ämtern, Kleidung und Nahrung der Mönche im Mittelalter. Auch das Beinhaus (um 1250) wird besichtigt.

9. Führung für Kinder und Schulklassen
Juli und August dienstags und samstags um 11.00 Uhr als öffentliche Führung oder ganzjährig für Gruppen nach Voranmeldung
(1 EUR / P., kirchenpädagogische Führungen 1,50 EUR / P.)

10. Führung / Sonderführung kombiniert mit Orgelmusik
Führungspreis zzgl. 50 EUR (10 min), 75 EUR (20 min) Orgelmusik
Führungen in englischer Sprache bitte möglichst frühzeitig anmelden

Konzerte 2009 jeden Freitag von Juni bis September und Zusatztermine

Konzertpreise:      Orgelkonzerte: 5,00 EUR, erm. 4,00 EUR
Konzerte mit gesondertem Entgelt: 8,00 EUR, erm. 6,00 EUR
Kostenloser Konzertsonderbus 2008 / 2009
Mit der Schmalspurbahn „Molli" oder dem Bus zu Führung und Konzert und mit dem Sonderbus kostenlos zurück in fünf Urlaubsorte, freitags von Jun-Sep nach den Münsterkonzerten gg. 21 Uhr vom Münsterparkplatz. Vorbestellung möglich.
Der Konzertsonderbus fährt über das Doberaner Moorbad, Heiligendamm, Wittenbeck, Kühlungsborn, Bastorf nach Rerik.

Hinfahrtmöglichkeiten: Molli-Zug: Kühlungsborn West ab 17:35 über Kb-Ost, Heiligendamm ab 18:03 nach Doberan-Stadtmitte an 18:15.

Bus: Rerik ab 18:30 über Bastorf, als Molli-Bus ab Kühlungsborn-West ab 18:45 Uhr über Heiligendamm nach Doberan-Busbahnhof an 19:11.

Führung vor dem Konzert durch die Klosteranlage (ca. 40min.): Treffpunkt 18.30 Uhr am Münster - für Konzertbesucher frei.
Neben dem Doberaner Münster sind auch
Reste der Klosteranlagen zu besichtigen:

das Beinhaus
Beinhaus.jpg (48255 Byte)

Wirtschaftsgebäude der Mönche 13. Jh.
 
Architektur im Wirtschaftsgebäude 13.Jh       Türbogen im romanischen Kreuzgangsrest (um 1200)
Ein Tipp für Autofahrer und Wanderer:
In Parkentin haben die Doberaner Mönche ihre ersten Fischteiche angelegt,
sie laden in hügeligem Laubwald zum Wandern und Verweilen ein.
Ein Fischereihof  bietet Stärkung nach Klostertradition.
  Fischereihof Detlefsen, Parkentin-Hütten, Am Hütter Wohld 5, Tel 038203 12244
An der "Europäischen Route der Backsteingotik" im Nordosten Deutschlands, nahe der alten
Hansestadt Rostock, liegt das Bad Doberaner Münster, die im Jahre 1368 geweihte Kirche des
ehemaligen Zisterzienserklosters.

Das im Jahre 1171 gegründete Kloster hatte als erstes mecklenburgisches Kloster und
landesfürstliche Hauptgrablege bereits im Mittelalter höchste politische und historische Bedeutung.

Durch seine Kolonisationstätigkeit war es für die landeskulturelle und ökonomische Entwicklung
Mecklenburgs von großer Wichtigkeit und wurde überdies zu einem Zentrum des christlichen
Glaubens im Land.

Die besondere Bedeutung des Klosters schlug sich entscheidend in Bau und Ausstattung des
Münsters nieder. Die Innenausstattung blieb von Kriegswirren und Bilderstürmen weitgehend
verschont. In keiner anderen Zisterzienserklosterkirche europaweit blieb eine reichere
Originalausstattung erhalten geblieben. Bemerkenswert unter der Fülle der Ausstattungsstücke sind
unter anderem der Hochaltar als ältester Flügelaltar der Kunstgeschichte, der monumentale Lettner-
Kreuzaltar, und die Grabplastik der dänischen Königin Margarete Sambiria.

Auch nach der Reformation und Auflösung des Klosters im Jahre 1552 blieb die Kirche als
Grablege der landesherrlichen Familie sowie als Pfarrkirche der evangelisch-lutherischen
Kirchgemeinde weiterhin erhalten.
http://www.muenster-doberan.de
Zurück zur Auswahl                zur Website des Klosters: